Tipps für euren kreativen Winter

Erschienen am 24. November 2015 in Gruppenstunde & Lager

Blog-Team

Blog-Team

Das Blog-Team kümmert sich administrativ um den Blog und ist werktags von 9 bis 16 Uhr für euch da. In dieser Zeit werden Kommentare freigeschaltet und moderiert.

 

„Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig“ sagte Lord Robert Baden-Powell.Wie wäre es denn mal mit kreativen und neuen Winter-Aktionen mit eurer Pfadigruppe? Habt ihr schon Ideen, wie ihr euren Winter gestalten wollt? Wir hätten für euch ein paar Methoden, wie ihr kreative Ideen findet! Wie kommt man aber auf kreative Ideen? Gerne wird dafür ein Brainstorming angesetzt. Zuerst werden dabei ganz viele Ideen gesammelt. Wichtig ist, Ideen nicht gleich als unmöglich oder blödsinnig abzutun. Anschließend, setzt ihr euch mit den Unterschiedlichen Ideen auseinander. Zum Thema Brainstorming hat „Die Zeit“ einen spannenden Artikel veröffentlicht, den wir euch an dieser Stelle empfehlen wollen. Neben dem Brainstorming gibt viele weitere Methoden, um Ideen zu sammeln. Hier stellen wir euch einige vor:

Das A-Z Spiel

Ähnlich wie bei Stadt-Land-Fluss werden Ideen mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben gesucht. Wer als erstes drei (gerne auch sehr außergewöhnliche) Ideen hat, gewinnt die Runde.

Ideen to go

Wenn sich eure Gedanken auf den richtigen Weg machen sollen, dann geht doch auch einfach los. Mache einen ausgedehnten Spaziergang. Achtet dabei bewusst auf die Umgebung. Menschen, Kleidungsstücke, Tiere, Leuchtreklamen, Verkehrsschilder. Saugt alles in euch auf. Fällt euch dazu etwas ein? Erinnert euch eine bestimmte Farbe oder ein Geruch an etwas? Vielleicht reicht es auch schon, euer Pfadfinderhaus Stück für Stück zu begehen.

Die Faltgeschichte

Jeder nimmt einen Zettel und einen Stift zur Hand. Ihr erstellt fünf Spalten mit den Fragen: „Für wen?“, „Was tun?“, „Wo findet es statt?“, „Welches Hilfsmittel brauchen wir?“ und „Wann endet es statt?“. Nun beginnt ihralle gleichzeitig und füllt die erste Spalte aus: „Für wen“ – zum Beispiel mit Runde, Trupp, Stamm und so weiter. Nachdem ihr das aufgeschrieben habt, faltet ihr das Blatt auf der linken Seite so nach hinten, dass dervon euch geschriebene Begriff nicht mehr gelesen werden kann. Gebt nun das Blatt an die Person links von euch weiter. Nun schreibt ihr in die nächste Spalte, was getan werden soll, also ein Verb. Seid ruhig kreativ! So geht es immer weiter, bis alle Fragen beantwortet sind. Wenn ihr einmal durch seid, dann klappt ihr das Papier wieder ganz auf und lest den Satz. Vielleicht findet ihr so ein paar lustige Aktionsideen.

Das Feenspiel

Jeder Pfadi hat drei Wünsche frei! Daraus werden gemeinsam Ideen gesponnen, auch, wenn sie nachher nichts mehr mit den Wünschen zu tun haben.

Die Kopfstandtechnik

Habt ihr schon einmal probiert aufzuschreiben was ihr auf keinen Fall machen wollt? Für diese Methode sollte jeder von euch kleine Zettel und einen Stift zur Hand nehmen und still für sich auf jeden Zettel aufschreiben was er auf keinen Fall im Winter machen möchte. Wenn die Ideen erschöpft sich, dann kommt zusammen und stellt euch gegenseitig eure schlimmsten Ideen vor. Versucht nun die Ideen in verschiedenen Kategorien zu ordnen. Diskutiert nun warum ihr die aufgeschriebenen Dinge auf keinen Fall machen wollt. Versucht es nun mit Blick auf die Nicht-Ideen-Sammlung zu überlegen was ihr vielleicht viel lieber tun würdet als die aufgeschriebenen Dinge.

Die Würfel-Kombinationen

In zwei Spalten auf einem Zettel notiert ihr jeweils sechs unterschiedliche Begriffe, die ihr nummeriert. Dann bildet ihr zwei Teams. Immer abwechselnd würfelt eine/einer aus einem Team. Die beiden gewürfelten Zahlen werden den jeweiligen Begriffen zugeordnet. Nun versucht ihr, so schnell wie möglich zwei möglichst kreative Aktionsideen aus dieser Kombination zu spinnen und schreibt diese auf. Das Team, das zuerst fertig ist, bekommt einen Punkt. Hier ein Vorschlag für die zwei Spalten als Anregung, ihr könnt die Begriffe natürlich frei wählen:

1. Feuer
2. Wasser
3. Luft
4. Erde
5. Lebkuchen
6. Schnee

1. Wagnis
2. guter Zweck
3. Abenteuer
4. Hike
5. kostenlos
6. Natur

Lasst euch nicht entmutigen, wenn ihr denkt, die gewürfelte Kombination ergibt keinen Sinn, denn dabei kommen manchmal die kreativsten Ideen heraus.

Entscheiden und kreativ sein

Nachdem ihr viele Ideen gesammelt habt, müsst ihr euch natürlich noch auf eure Aktion einigen. Alle Vorschläge werden in der Gruppe beraten und diskutiert, bevor die Pfadis entscheiden.Welche kreativen Methoden kennt ihr noch, um auf tolle Ideen zu kommen? Wir freuen uns auf eure Kommentare! Es würde uns auch freuen, wenn ihr uns schreibt, wie die von uns beschriebenen Methoden bei euch funktioniert haben und welche verrückten Ideen ihr zusammentragen konntet!

Alex Sauer und Carola Debor
Redaktion Pfadfinderstufe

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *