Leben in Fülle – Leben in Frieden

Erschienen am 25. Dezember 2015 in Glaube leben

Leben in Fülle

Leben in Fülle

Menschen aus der DPSG und dem Verband Nahestehende schreiben in diesem Jahr unter dem Motto "Nebeneinander - Miteinander - Füreinander". Nacheinander nehmen wir diese Begriffe in den Blick: Was heißt es, nebeneinander zu leben? Was verbindet uns? Wo leben wir miteinander und was bedeutet es? Und wie können wir auch füreinander leben?

 

Gott ist Mensch geworden. In einem kleinen Kind in der Krippe. Gottes Friedenszeichen an uns ist: Ich mache mich klein, damit ich ganz nah bei euch sein kann. Die Hoffnung, dass dieses Ereignis ein Leben in Frieden bringt, hat damals Hirten und Könige am Stall zusammengeführt, und noch heute feiern Menschen aller Generationen und Nationen gemeinsam Weihnachten. Im Zeichen des Friedenslichts bringen wir Pfadfinderinnen und Pfadfinder die weihnachtliche Friedensbotschaft auch Menschen anderer Religionen.

Wenn wir diese Hoffnung mit anderen Menschen teilen, in dieser Zeit besonders mit den Flüchtlingen, ist das nicht nur ein gutes Gefühl, weil wir etwas Gutes getan haben. Es erfüllt uns, weil wir wissen, dass so die Gemeinschaft unter uns Menschen wächst. Sich in dieser Gemeinschaft gebraucht, geliebt und geborgen zu wissen, bedeutet ein Leben in Fülle.

So wünschen wir euch ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest mit Begegnungen, die den Frieden Gottes in euch wachsen und groß werden lassen, dass ihr ihn weiter in die Welt tragen könnt.

Andrea Hanisch, Dominik Naab, Kerstin Fuchs, Philipp Pulger, Sigrid Hofmann

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*