Helfen auf dem Katholikentag in Leipzig

Erschienen am 1. Juni 2016 in Allgemeines

Simeon Harjung

Simeon Harjung

Simeon ist seit den Wölflingen im Stamm Limburg-Dom bei der DPSG, dann im letzten Jahr FSJler im Bundeszentrum. Aktuell dort auch als Klassenfahrtsteamer tätig, aber auch als Jungpfadfinder-Leiter in Mainz-Gonsenheim.

 

Simeon war mit vier Rovern als Helfergruppe aus seinem Stamm St. Stephan aus Mainz-Gonsenheim auf dem Katholikentag in Leipzig. Was er erlebt hat und warum es sich lohnt auf dem Katholikentag zu fahren, um zu helfen, erzählt er hier.

Abfahrt Frankfurt Hbf

Abfahrt Frankfurt Hbf

Mittwochmorgen, 25. Mai 2016: Wir stehen in Kluft und Halstuch am Bahnhof und warten auf unseren Zug. Es dauert nicht lange bis wir die ersten mit dem gleichen Ziel entdecken: den 100. Katholikentag in Leipzig. Die Gruppe wächst schnell um weitere DPSGler an und in Vorfreude was da kommt, gehts in den Zug rein. Doch was kommt da eigentlich? Katholikentag hört sich erstmal total langweilig an. Irgendwas mit Kirche und Glaube. Doch auch die DPSG und die vielen anderen katholischen Jugendverbände sind Kirche und damit Teil des Katholikentages. In den nächsten Tagen erwarten uns tausende von Veranstaltungen und Angebote wie Gottesdienste, Konzerte, Partys, Diskussionen, Meditationen und Infostände. Die komplette Bandbreite von Interessen der katholischen Kirche wird abgebildet.

Einsatz beim Katholikentag

Eröffnung

Eröffnung

Als wir in Leipzig einfahren, ist unser erstes Ziel die Helfenden-Zentrale. Um diese ganzen Veranstaltungen zu ermöglichen werden viele Helferinnen und Helfer benötigt. Das Angebot vom Katholikentag ist gut: Anreise, Unterbringung in einer Schule, Vollverpflegung und Zugang zu allen Veranstaltungen gegen einen Helfenden-Einsatz von sechs Stunden am Tag. Dieser beginnt für uns auch direkt nach der ersten Stärkung. Bei der Eröffnungsveranstaltung helfen wir die Besucherströme zu leiten und freunden uns direkt mit anderen Helferinnen und Helfern an. Die Aussage von Andreas Holzbeck (DPSG) bleibt dabei im Ohr: „Die Helfer, die wir treffen und kennen lernen, werden wir ab jetzt immer wieder bei diesen und den nächsten Katholikentagen sehen.“

Helfen für reibungslosen Ablauf

Moritzbastei mit der Dachbühne

Moritzbastei mit der Dachbühne

Der Katholikentag ist eröffnet und wir beziehen in einer Grundschule unser Nachtlager. Später geht es auf eine Party für Helferinnen und Helfer, bevor am nächsten Morgen die Nacht früh rum ist und wir zu unserem nächsten Einsatz gehen. Wir sind die nächsten Tage mit fast 40 weiteren Helfenden in der Moritzbastei eingesetzt. Wir organisieren den Einlass, besetzen den Aufzug für Rollstuhlfahrer und sorgen dafür, dass die Bands und Chöre mit ihrem Equipment geordnet auf die Bühne kommen.

Kurze Nächte auf dem Katholikentag

Abschlussgottesdienst auf dem Augustustplatz

Abschlussgottesdienst auf dem Augustustplatz

Nach unserem Einsatz schnuppern wir in andere Veranstaltungen rein und besuchen den Stand der DPSG im Zentrum Jugend. Irgendwann mitten in der Nacht fallen wir erschöpft in unsere Schlafsäcke, bevor am nächsten morgen früh die Nacht vorbei ist. Viel zu schnell ist es dann Sonntagmorgen und der Wecker scheint um 5:30 Uhr besonders schrill zu klingeln. Heute ist der große Abschlussgottesdienst und wir sind als Helferinnen und Helfer dabei. Doch bevor wir um 7 Uhr auf dem Augustusplatz zur Einteilung sind, räumen wir noch unseren Klassenraum und hinterlassen noch ein Danke auf der Tafel.

Wiedersehen beim nächsten Katholikentag

Das Schlusslied des Gottesdienstes mit 20.000 Gläubigen und 2.000 Helferinnen und Helfern schallt gerade noch über den Platz und plötzlich ist es vorbei. Der Platz leert sich, wir räumen noch ein paar Sachen weg, bevor uns der Zug wieder Richtung Heimat bringt. Es bleibt ein tolles Gefühl gemeinsam Glaube, viele tolle Menschen und eine lebendige Kirche außerhalb der normalen Gemäuern erlebt zu haben und natürlich auch viele andere DPSGler und DPSGlerinnen getroffen und kennen gelernt zu haben. Wir sehen uns wieder, spätestens beim nächsten Katholikentag 2018 in Münster.

Abschlussgottesdienst auf dem Augustustplatz

Abschlussgottesdienst auf dem Augustustplatz

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*