Blog

Wie wird aus der Plastiktüte Mikroplastik?

Erschienen am 3. Juli 2020 in Ökologie

Von Franziska Zumbrägel und Michaela Voss, Jahresaktionsgruppe „No Waste! Ohne wenn und Abfall„ Die Plastiktüte ist immer noch ein Bestandteil unseres Alltags. Daher wollen wir den heutigen  3. Juli, den Internationalen Plastiktütenfreien Tag, als Anlass nehmen, auf die Plastiktütenflut aufmerksam zu machen. Doch wir wollen noch etwas weiter gehen. In diesem Blog werden wir euch ein paar Informationen geben, was denn mit den Plastiktüten passiert, die nicht richtig entsorgt werden.  Ein großes Problem von falsch entsorgten Plastiktüten und Plastikteilen ist nicht nur die offens chtliche Verschmutzung der Umwelt, sondern auch die Enstehung durch Mikroplastik.  Was ist Mikroplastik? Als Mikroplastik werden Plastikteile bezeichnet, die kleiner als 5 mm sind und so mit dem bloßen Auge schwer zu erkennen sind. Makroplastik hingegen werden große Plastikkteile genannt, so wie etwa unsere Plastiktüte.  Primäres Mikroplastik Es wird zwischen primärem und sekundärem Mikroplastik unterschieden. Das primäre Mikroplastik ist uns gut bekannt als Peelingsubstanz in Shampoos oder als Zusatz in Zahncreme. Das heißt, dieses Mikroplastik wird schon als Minigranulat hergestellt. Direkt über unsere Waschbecken gelangt es ins Abwasser und dann weiter in die Umwelt, wenn die Kläranlage nicht mit passenden Filtern ausgestattet ist.  Zum Glück hat sich in Sachen Mikroplastik in der Kosmetik in den letzten…

Weiterlesen

Der FSJ-Alltag in Westernohe — zu Zeiten Coronas

Erschienen am 5. Juni 2020 in Abenteuer Pfadfinden

Ihr fragt euch bestimmt was jetzt in Westernohe vorgeht, ohne Gäste, Jugendgruppen und Zeltlager. Tote Hose, genau. „Die ganze Welt ist von dem Virus besetzt… die ganze Welt? Nein! Ein von unbeugsamen FSJlern bevölkerter Zeltplatz im Westerwald hört nicht auf, dem Virus Widerstand zu leisten“. So ungefähr geht es uns, Franzi und Dominique im Bundeszentrum…

Weiterlesen

Solidaritätsaufnäher „helfende Hand“ – über die Grenzen hinweg

Erschienen am 24. April 2020 in Abenteuer Pfadfinden

Alles ist anders. Covid-19 hat unseren Alltag ganz schön auf den Kopf gestellt. Auf einiges muss vorerst verzichtet werden. Viele Menschen werden dabei kreativ und solidarisch – organisieren Einkaufshilfe, nähen Mundschutze und treffen sich via Smartphone mit dem Großeltern. Aber wie kann man Menschen helfen, die nicht in unserer Nachbarschaft wohnen, oder deren Lebensumstände zu…

Weiterlesen

Die Corona-Pandemie zwingt DPSG-Freiwilligendienstleistende zur Rückkehr nach Deutschland

Erschienen am 27. März 2020 in freiwillig & weltwaerts

Acht Jugendliche aus unserem Verband haben im August vergangenen Jahres ihren Freiwilligendienst mit dem „weltwärts“-Programm der Bundesregierung in Paraguay, Ecuador, Bolivien und Südafrika begonnen. Nun mussten sie unerwartet und viel zu früh zurück nach Deutschland. Denn auch vor diesen Ländern macht das Corona-Virus nicht Halt. Doch wie ist eine Rückholung überhaupt möglich, wenn zahlreiche Flughäfen…

Weiterlesen

Der Synodale Weg – was ist das?

Erschienen am 26. März 2020 in Glaube leben

Von der Synode in Zusammenhang mit der Katholischen Kirche habt ihr sicherlich schon einmal etwas gehört. Was sie mit der DPSG zu tun hat und warum auch Mitglieder aus der DPSG daran teilnehmen erklären euch Finja und Viola. Die katholische Kirche in Deutschland steckt in einer Krise. Die im Herbst 2018 veröffentlichte MHG-Studie, die sexuellen…

Weiterlesen

Kandidatin zur Bundesvorsitzende: Annka Meyer

Erschienen am 13. März 2020 in Allgemeines

Hier findet ihr eine persönliche Bewerbung von Annka (PDF-Dokument). Der Wahlausschuss hat Annka folgende Fragen gestellt: Wer bist du und für welches Amt kandidierst du? Mein Name ist Annka, ich bin 27 Jahre alt, ich komme aus Aachen und kandidiere für das Amt der Bundesvorsitzenden. Wie ist dein beruflicher Werdegang? Ich habe zwischen 2012 und…

Weiterlesen

Bundesroverlager „Raava“ in Uruguay

Erschienen am 12. März 2020 in Abenteuer Pfadfinden

Halt – stand da nicht gerade „die Freiwillige in Bolivien“? Und jetzt steht da „Uruguay“, das ist doch ein Fehler, oder? Nein, denn im Freiwilligendienst hat man ja auch Urlaubstage und diese habe ich im Januar für ein Roverzeltlager in Uruguay verwendet. Unterwegs war ich mit zwei Freunden aus meinem Stamm in Bolivien. Neben mir…

Weiterlesen

Dezember in Südafrika

Erschienen am 20. Januar 2020 in Abenteuer Pfadfinden

Im Dezember konnte ich bisher die meisten positiven Eindrücke sammeln. Warum? Das erzähle ich euch gerne. Zunächst das Offensichtliche: Bisher war der letzte Monat des Jahres für mich von hereinbrechender Kälte, Weihnachtsvorbereitungen, besinnlichen Feiertagen und Schnee geprägt. In Kapstadt ist aber gerade Sommer. Und so standen in diesem Monat für mich Weihnachten, Silvester und Sommerurlaub…

Weiterlesen

Am Ende geht es doch immer gut aus

Erschienen am 17. Dezember 2019 in Abenteuer Pfadfinden

Proteste und Streiks Und auf einmal sprechen alle um mich herum wieder deutsch. Das kommt dabei heraus, wenn die Bundesregierung zum día weltwärts alle deutschen Freiwilligen in Ecuador (150!!) für einen Tag in die Residenz des deutschen Botschafters in Quito einlädt. Mit diesem Gedanken beginnt für mich ein Tag voller Perspektivwechsel. Auf dem Tagesplan stehen…

Weiterlesen

Auf nach Santiago de Compostela

Erschienen am 2. Dezember 2019 in Abenteuer Pfadfinden

Sebastian hat sich Ende Oktober auf seinen Weg nach Santiago de Compostela gemacht. Hier lässt er euch nach seinem Abenteuer teilhaben. Das Wetter ist auf der letzten Etappe wechselhaft. Mal kommt die Sonne durch, mal regnet es. Aber Murad, der Slowake, eine junge deutsche Idealistin und ich laufen voller Enthusiasmus los. Nach kurzer Zeit wird…

Weiterlesen