Erfahrungen als Rover-Representative

Erschienen am 14. Oktober 2014 in Live dabei

Jan Hendrik Buchmann

Jan Hendrik Buchmann

Jan Hendrik Buchmann war Mitglied im Internationalen Arbeitskreis und ist jetzt im Rover-BAK aktiv. Am Internationalen begeistern ihn die vielfältigen Begegnungen mit verschiedenen Menschen und Kulturen.

 

Roverway 2016 Logo

Was ist das Roverway?

Das Roverway ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Europaregionen von WOSM und WAAAGS für Roverinnen und Rover. Es findet alle drei Jahre in einem anderen Land statt.

Das Roverway besteht aus zwei Teilen. Einer Projektphase, bei der man gemeinsam mit 4-5 Roverrunden aus verschiedenen Ländern unterwegs ist, und einem zentralen Camp.

In folgenden Ländern fand es bereits statt: Portugal (2003), Italien (2006), Island (2009), Finnland (2012)

Zum Roverway 2012 in Finnland durfte ich die DPSG als Rover-Representative vertreten. Da bald wieder ein Roverway, diesmal in Frankreich, ansteht und wieder Rover-Reps gesucht werden, möchte ich Euch an dieser Stelle von meinen Erfahrungen berichten.

Zuerst war ich im Sommer 2011, also ein Jahr dem Roverway, für ein paar Tage in Finnland zum Rover-Representatives Meeting. Dort traf ich zum ersten Mal auf die Rover-Reps aus vielen anderen europäischen Pfadfinderverbänden. Wir waren über 25 Leute aus 15 Ländern! Auf dem Programm stand dann erstmal Kennenlernen und wir hatten gleich eine Menge Spaß zusammen.

Im weiteren Verlauf des Meetings haben wir dann viel über die bisherige Planung des Roverways gelernt und wie wir es in unseren Verbänden promoten können.

Der Schwerpunkt des Treffens war aber die inhaltliche Arbeit an der Ausrichtung des Programms. Was wünschen sich Roverinnen und Rover für das Roverway? Sehr positiv war, das wir viele unserer Ideen tatsächlich umgesetzt wurden und wir diese auf dem Roverway wiederfinden konnten.

Höhepunkt des Rover-Rep Meetings war aber der Besuch einer kleinen Sauna direkt am See, nach der wir uns dann direkt im See abkühlen konnten, so wie es auch später jede Gruppe auf dem Roverway erleben konnte. Ein super Vorgeschmack! Hier gibt es auch ein paar Bilder vom Meeting!

Nach dem Meeting hatten wir bis zum Roverway noch zwei gemeinsame Online-Konferenzen, bei denen noch kleinere Fragen des Orga-Teams an uns, aber auch andersrum beantwortet werden konnten. In der weiteren Vorbereitung habe ich außerdem noch die Kontingentsleitung etwas unterstützt.

Abschließend kann ich sagen, dass es eine super Erfahrung war dort mitzuwirken. Zu vielen der anderen Rover-Reps habe ich immer noch Kontakt und es sind gute Freundschaften entstanden. Mit einigen treffe ich mich sogar einmal im Jahr zu einer kleinen Rover-Rep Reunion.

Ich habe Dein Interesse geweckt?

Du bist aktuell und auch zum Zeitpunkt des Roverways 2016 im besten Roveralter? Du hast kurzfristig für ein erstes Treffen (28. bis 30. November 2014) sowie für das Lager (3. bis 14. August 2016) in Frankreich Zeit?

Dann melde dich gerne bis spätestens 29. Oktober unter roverway@rover.de und gib uns neben Angabe von Name, Geburtsdatum und Stamm/Diözese eine Antwort auf die folgenden drei Fragen (bitte in Englisch):

  • Warum hast du Lust „Rover Representative“ zu werden?
  • Wie würde dich deine Roverrunde beschreiben?
  • Was würdest du gerne auf dem Roverway erleben?

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Responses

  1. Werde RoverRepresentative beim Roverway 2018 in den Niederlanden

    28. Juni 2017: […] Einen Erfahrungsbericht vom Roverway 2012 kannst du hier nachlesen: https://blog.dpsg.de/2014/10/erfahrungen-als-rover-representative/ […]

     
  2. Werde RoverRepresentative beim Roverway 2018 in den Niederlanden - vcp.de/pfadfinden

    29. Juni 2017: […] Einen Erfahrungsbericht vom Roverway 2012 kannst du hier nachlesen: https://blog.dpsg.de/2014/10/erfahrungen-als-rover-representative/ […]