Upcycling im Lagerleben – Haken aus altem Weihnachtsbaum

Erschienen am 6. Dezember 2014 in Ökologie

Jutta Engländer-Giavarra

Jutta Engländer-Giavarra

Jutta Engländer-Giavarra ist Mitglied im Bundesarbeitskreis Ökologie. Ihre „Pfadfinderkarriere“ begann im Stamm St. Josef in Greven. Während des Studiums unterstützte sie den Stamm Herz-Jesu im Münster.

 

Im letzten Winter kam in mir der Wunsch auf, aus alten „Resten“ eine Garten- beziehungsweise Lagerküche zu bauen, damit wir das geliebte Lagerleben auch im Alltag ein wenig ausleben können. Nachdem ich viel recherchiert habe, wie wir aus „alten“ Sachen etwas Neues machen können, viel mir ein Foto von unglaublich praktischen Holz-Haken in die Hände. Bei näherer Betrachtung stellte ich fest, dass diese Haken einmal ein Weihnachtsbaum waren. Da wir aber selber einen Weihnachtsbaum holen, habe ich schnell die Schwiegereltern angerufen und mir ihren Baum „gesichert“. Im Frühling habe ich die Idee dann in die Tat umgesetzt und mein Upcycling – Projekt ging erstaunlich gut! Diese tolle und relativ einfache Idee muss ich einfach weitergeben.

Ihr braucht:

  • Einen alten Weihnachtsbaum
  • Eine Säge
  • Ein Messer
  • Grobes und feines Schmiergelpapier
  • Eine Feile
  • Eventuell eine Holzraspel
  • circa 30 Minuten Zeit

 So geht ihr vor:

Ihr sucht euch ein Stück am Baum, wo die Äste kreisförmig um den Stamm verlaufen. Dann sägt ihr dieses Stück aus dem Baum aus und schnitzt die komplette Rinde ab.

Anschließend wir der Stamm in der Mitte geteilt und mit Schmirgelpapier ganz glatt geschliffen.

Wer mag, kann oben und unten noch Löcher zum Aufhängen reinbohren. Robuster und Wetterfester wird der Haken, wenn man ihn mit etwas Olivenöl einschmiert.
baum1
baum2

 

 

 

 

 

 

 

 

Video-Anleitung

Und hier die Anleitung als Video:

Mehr Methoden zum Thema Ökologie

Weitere Ideen und Anregungen haben wir für euch auf der Homepage zusammen gestellt.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Responses

  1. Horst der Baumeister

    8. Dezember 2014: Wenn ich diesen Kleiderhaken aufhänge und eine Jacke an eine Seite hänge, rutscht diese dann nicht wieder runter, da nur von einer Seite Gewicht am Haken zieht? Durch die Aufhängung pendelt das Teil doch oder habe ich das Prinzip nicht richtig verstanden?

     
  2. Horst der Baumeister

    8. Dezember 2014: Vielleicht hätte ich zuerst das Video schauen sollen. Der Haken wird also an einem Baum festgebunden und nicht von oben herab irgendwo hingehängt. Nun macht das natürlich mehr Sinn. Die Kommentare können also gelöscht werden.