Ideen zum Dankesagen – Teil 1: Für Versammlungen

Erschienen am 10. April 2015 in Methoden für Pfadfinder

Blog-Team

Blog-Team

Das Blog-Team kümmert sich administrativ um den Blog und ist werktags von 9 bis 16 Uhr für euch da. In dieser Zeit werden Kommentare freigeschaltet und moderiert.

 

Im Rahmen der Lilienpflege unterstützen wir unsere Leiterinnen und Leiter. Derzeit läuft mit #meinedpsg eine verbandsweite Aktion zur Stärkung der Dankeskultur und der Identifikation mit der DPSG. Viele Menschen engagieren sich in der DPSG, investieren einen großen Teil ihrer Freizeit und ermöglichen so die pfadfinderischen Erlebnisse für unsere Kinder und Jugendlichen. Dieses Engagement verdient es, gewürdigt zu werden. In vielen Bereichen haben wir bereits eine sehr gute Kultur der Anerkennung in der DPSG, die sich in ganz vielen kleinen und großen Dingen zeigt. Im ersten Moment denken bei diesem Thema viele an ein kleines Geschenk oder das im größeren Rahmen ausgesprochene Dankeschön an einzelne Ehrenamtliche. Aber auch mit anderen Aktionen lässt sich danke sagen: So sagt zum Beispiel die Kultur unserer Versammlungen viel über die gegenseitige Wertschätzung aus.

Hier möchten wir euch einige Ideen vorstellen, wie man Danksagungen und Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement auch in Versammlungen zum Ausdruck bringen kann. Lasst euch inspirieren und erzählt uns im Kommentar von eigenen Erfahrungen und Ideen.

Einladungskarten/Tischkarten/Deko ansprechend gestalten

Die Einladung zu einer Versammlung kommt per Post. Das ist im ersten Moment relativ unpersönlich. Dies kann sich jedoch ändern, wenn die Einladung persönlich adressiert ist, ein kleines Bild der Absender enthalten ist und die Einladung nicht zu formal gehalten ist. Wenn die Eingeladenen dann noch auf die Versammlung kommen, auf ihrem Tisch ein persönliches Namensschild und eine schöne Deko auf sie warten, fühlen sie sich sicher sehr wohl und das Ankommen fällt ihnen leicht.

Rahmenprogramm: Stammesmesse veranstalten

Bietet den eingeladenen Stämmen die Möglichkeit, sich auf einer großen Pinnwand oder Leinwand zu präsentieren. Ladet sie ein, einen Bericht oder ein besonderes Foto von ihrem Stamm mitzubringen und von ihren Erlebnissen zu berichten. So kommen die Stämme untereinander ins Gespräch und hören von den vielen, tollen Ereignissen und Ergebnissen der anderen Gruppen in ihrem Umfeld. Sie selbst bekommen direkte Rückmeldung und Anerkennung zu ihren zahlreichen großartigen Aktionen.

Abendgestaltung in feiner Garderobe

Den Sitzungstag am Lagerfeuer mit Gitarre zu beenden, ist eine schöne Tradition in vielen Versammlungen. Aber warum nicht auch einmal etwas außergewöhnliche ausprobieren? Ladet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Versammlung zu einer besonderen Abendveranstaltung in Abendgarderobe, mit tollem Essen ein. Der Gemeindesaal kann geschmückt werden, die Tische sind festlich gedeckt, ein besonderes Essen wird serviert und es spielt Hintergrundmusik. Anschließend geht die Feier auf der Tanzfläche richtig los.

Habt ihr so etwas schonmal ausprobiert? Postet ein Foto davon mit dem Hashtag #meinedpsg öffentlich in den sozialen Medien oder auf meine.dpsg.de/mitmachen. Wir möchten einen Austausch schaffen, aus dem viele neue Ideen hervorgehen und von dem alle im Verband profitieren.

 Mehr Hintergründe und allgemeine Infos zur Dankeskultur lest ihr auf dpsg.de. Diese Blogserie mit Ideen zum Dankesagen wird regelmäßig ergänzt.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One Response

  1. Ideen zum Dankesagen – Teil 3: Besondere Veranstaltungen « blog.dpsg.de

    8. Mai 2015: […] Kultur der Anerkennung in der DPSG, die sich in ganz vielen kleinen und großen Dingen zeigt. In Teil 1 und Teil 2 dieser Blogserie haben wir euch bereits einige kleine Ideen vorgestellt, mit denen ihr […]