Rückblick auf das Sommer-Abenteuer Korsika

Erschienen am 27. August 2015 in Live dabei

Unsere Sommer-Reporter

Unsere Sommer-Reporter

Unsere Sommer-Reporter berichten von ihren Sommer-Abenteuern hier im Blog, in sozialen Medien mit dem Hashtag #unsersommer und auch in der dritten mittendrin-Ausgabe 2015.

 

Rückblick auf das Sommerlager des DPSG-Stamms Amelungen

Zwei Wochen sind seit unserem Sommerlager auf Korsika vergangen und werden wir aus dem Leitungsteam gefragt, wie es denn war, antworten wir einstimmig mit einem breiten Grinsen in etwa sowas wie „sehr schön“ oder „super“. Dass unser Lager auch den Kindern und Jugendlichen gefallen hat, konnten wir schon während unserer Zeit vor Ort feststellen. Kein Gemecker, kaum Streitereien und eine wirklich angenehme und freundliche Atmosphere hielten zwei Wochen lang an. Doch um es ganz genau zu erfahren, reflektierten unsere Teilnehmer vom Wölfling bis zum Rover am letzten Abend mit verschiedenen Methoden: Was nehme ich in meinem Koffer an schönen Erinnerungen mit nach Hause, was werfe ich an unangenehmen Dingen in den Mülleimer. Schließlich setzten wir die Zielscheibe ein, um zu einzelnen Punkten Stimmungen einzufangen und abzubilden. Wie war der Platz? Wie fandet ihr das Programm und den Tagesablauf? Hat euch das Essen geschmeckt? Wie waren die Ausflüge?

Auch unser Leitungsteam hat sich in der letzten Woche getroffen, reflektiert und Vergleiche zu den Meinungen der Kinder und Jugendlichen gezogen. Dieses Treffen war von allgemeiner Zufriedenheit geprägt. Aus Leitungssicht hätte das Programm etwas abwechslungsreicher, bzw. innovativer ausfallen und das Ziel Korsika durchaus mehr erkundet und bereist werden können.

Auch gab es unterschiedliche Meinungen bezüglich der Ausflüge und der Kompatibilität für die einzelnen Stufen. Beim Vergleich mit den Zielscheiben der Kinder und Jugendlichen fiel jedoch auf, dass diese viel weniger kritisch waren, sondern sich die einzelnen Klebepunkte eher in der Mitte der Scheibe sammelten. Der Eindruck, dass dieses Sommerlager ein Erfolg und ein bleibendes Erlebnis für alle war, hat sich somit also bewahrheitet und macht uns froh. Obwohl wir mit einem großen Leitungsteam an diesem außergewöhnlichen Sommerlager gearbeitet haben, es hier und da kleine Komplikationen gab, haben wir gemerkt, dass wir mit unserem – derzeit sehr jungen – Leitungsteam Großes bewirken können. Wir motivieren uns gegenseitig, gehen sehr offen und ehrlich mit einander um und arbeiten gemeinsam an Lösungen. Dass dies Früchte trägt, können wir an der Reflexion unserer Kinder und Jugendlichen erkennen. Alle Verbesserungsvorschläge werden wir mitnehmen und versuchen, sie in unserem nächsten Sommerlager, wo auch immer dies stattfinden wird, umzusetzen.

Danke, dass ihr unsere Zeit auf Korsika verfolgt habt :)

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.