Leben in Fülle – Volles Leben

Erschienen am 5. Dezember 2015 in Glaube leben

Leben in Fülle

Leben in Fülle

Menschen aus der DPSG und dem Verband Nahestehende schreiben in diesem Jahr unter dem Motto "Nebeneinander - Miteinander - Füreinander". Nacheinander nehmen wir diese Begriffe in den Blick: Was heißt es, nebeneinander zu leben? Was verbindet uns? Wo leben wir miteinander und was bedeutet es? Und wie können wir auch füreinander leben?

 

ErfüllungEine Woche lang habe ich meinem Leben in Fülle nachgespürt. Meinen Vorstellungen von einem erfüllten Leben. Denn zunächst einmal entscheidet jede und jeder Einzelne für sich allein, was für sie oder ihn ein Leben in Fülle oder ein volles Leben ist. Die eine Freundin sieht das wieder anders als die andere, mein Vater anders als meine Mutter, mein Bruder anders als meine Schwester. Für den einen ist es ein erfülltes Leben, wenn Kinder und Enkelkinder das Haus bevölkern, für den anderen ist die Unabhängigkeit das große Glück. Der eine braucht Action und steht ständig unter Strom, der andere genießt Ruhe und Entspannung.

Ich hoffe, dass du für dich sagen kannst: „Ich habe ein Leben in Fülle.“ Es muss ja nicht wegen Überfüllung geschlossen sein.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.