We are the World!

Erschienen am 9. Januar 2017 in Lilienpflege

Lena Weber

Lena Weber

Lena ist Referentin für Internationales im DPSG Bundesamt. Sie ist seit 1994 Mitglied der DPSG. Internationale Begegnungen und internationale Solidarität hat sie in ihrer Pfadfinderzeit vielfältig erlebt. Das hat ihr Gesellschaftsbild und ihre Werte stark geprägt.

 

Wenn wir mit unseren Nachbarn in fremden Ländern und Übersee Freundschaft schließen und wenn sie unsere Freundschaft erwidern, so werden wir nicht das Verlangen haben, gegen sie zu kämpfen. Das ist bei weitem die beste Methode, um künftige Kriege zu verhindern und einen dauerhaften Frieden zu sichern.“ (Baden-Powell)

Internationale Begegnung erleben!

Pfadfinden ist international! Die internationale Freundschaft verbindet Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf der ganzen Welt. Durch Begegnungen und Austausch treffen wir weltweit auf Menschen mit gemeinsamen Zielen und Ideen. Als Pfadfinderinnen und Pfadfindern können wir  unterschiedliche Länder und Kulturen kennenlernen und ein weltweites Gemeinschaftsgefühl  entwickeln. Dabei setzen wir uns ein für die Verständigung unter den Menschen und für Frieden. Das Erleben von internationaler Freundschaft und Begegnung prägt die persönliche Entwicklung und den persönlichen Alltag.

Die Leitung einer internationalen Begegnung ist also etwas ganz Besonderes. Sie ist aber nicht nur ein wundervolles, motivierendes Erlebnis, sondern auch eine Herausforderung. Welche Unterstützung gibt es für Leiterinnen und Leiter bei der Planung einer internationalen Begegnung?

Nehmt an internationalen Veranstaltungen teil!

Ihr könnt mit eurer Gruppe oder eurem Stamm oder als Einzelpersonen an bereits geplanten internationalen Begegnungen auf Diözesanebene oder Bundesebene teilnehmen. Dabei handelt es sich um Veranstaltungen wie das Jamboree, die Weltkonferenz oder das World Scout Moot, aber auch um internationale Begegnungen, wie Tandemsprachkurse oder stufenspezifische Veranstaltungen, wie das Cordon Bleu der Jungpfadfinder. Internationale Veranstaltungen bieten vielfältige Möglichkeiten internationale Freundschaft zu erleben und sich mit anderen Pfadfinderinnen und Pfadfindern die Welt anzuschauen. Auf dpsg.de findet ihr einen aktuellen Überblick über internationale Veranstaltungen.

Das Europäische Pfadfinderkomitee von WOSM (World Organisation of the Scout Movement) bietet für alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder internationale Weiterbildungsseminare an. Die aktualisierte Liste findest du auf der WOSM-Website.

Startet eine internationale Partnerschaft!

Die DPSG versucht gemeinsam mit ihren internationalen Partnerinnen und Partnern Abhängigkeiten, Ungerechtigkeit und Unfrieden zu überwinden, um so „die Welt ein wenig besser zu hinterlassen“ (Baden-Powell).

Wenn ihr eine internationale Begegnung plant, ist es empfehlenswert direkt eine Partnerschaft mit einer Gruppe oder einem Stamm zu knüpfen, die oder der Mitglied bei WOSM ist. Dann könnt ihr sicher sein, dass der Pfadfinderverband international anerkannt ist und für die gleichen Werte eintritt wie ihr. Durch die Partnerschaft könnt ihr gemeinsam ein Programm planen und ihr erfahrt bereits von Pfadfinderinnen und Pfadfindern vor Ort, was ihr bedenken müsst: Regnet es viel? Wo kann man am besten Zelten? Wo können wir Lebensmittel einkaufen? Und vieles mehr.

Vielleicht habt ihr bereits eine langjährige Partnerschaft in der Diözese, aber wenn nicht, dann ist das auch kein Problem! Ihr könnt einfach über dieses Kontaktformular den Bundesarbeitskreis Internationales anfragen. Wir suchen euch passende internationale Partnerinnen und Partner raus und bringen euch mit ihnen in Kontakt, sodass ihr gemeinsam eure Begegnung planen könnt.

Kompaktseminar für internationale Begegnungen

Ihr wollt noch mehr Lernen über die Vorbereitung und Durchführung einer internationalen Begegnung? Jedes Jahr stehen viele Leiterinnen und Leiter vor der Herausforderung eine internationale Begegnung auf die Beine zu stellen. Das Kompaktseminar „Wie Scouts…“ vermittelt, was dazu gehört, eine internationale Begegnung vorzubereiten und ihr könnt euch über eure Erfahrungen und Ideen austauschen. Dazu zählt auch die Begleitung der Leitungsteams verschiedener internationaler Begegnungen auf lokaler oder regionaler Ebene durch einzelne Mitglieder des Arbeitskreises. Das nächste Seminar wird im Frühsommer 2017 stattfinden. Infos dazu findet ihr dann auch in unserem Veranstaltungskalender.

Holt euch finanzielle Unterstützung!

Auch beim Beantragen von Fördermitteln bieten wir euch Unterstützung und Beratung an. Für eine internationale Begegnung könnt ihr KJP-Fördermittel beantragen. Hier findet ihr die Anleitung dazu. Hinzu kommen noch die Sonderprogramme der internationalen Begegnung, wie u.a. des deutsch-französischen oder deutsch-polnischen Jugendwerks. Die jeweiligen Formulare für euren internationalen Austausch findet ihr auch auf der Homepage und bei Fragen könnt ihr das Referat für Internationales immer gerne anschreiben. Ihr findet in der Rubrik Internationales aber auch noch mehr Infos über die internationale Arbeit der DPSG.

 

Lust auf mehr? Mach mit im Bundesarbeitskreis Internationales!

Der Bundesarbeitskreis Internationales (IAK) besteht derzeit aus neun Mitgliedern mit zwei Beauftragten für Internationales und der hauptberuflichen Referentin. Neben der Unterstützung der Beauftragten für Internationales, unterstützt der IAK alle Altersstufen bei internationalen Kontakten und Begegnungen. Die IAK-Mitglieder vertreten internationale Anliegen innerhalb der DPSG und auch die Anliegen der DPSG in internationalen Arbeitsgruppen und Netzwerken. Wenn du Lust hast, dich auch auf Bundesebene für internationale Freundschaften und Begegnungen zu engagieren, erfährst du hier, wie du mitmachen kannst.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.