Impuls zu Karfreitag

Erschienen am 14. April 2017 in Allgemeines

AG Impulse

AG Impulse

Das Team der AG Impulse bereitet für euch die spirituellen Gedankenanstöße im Kirchenjahr vor. Alle Impulse könnt ihr auch per Email abonnieren.

 

Als Jesus von dem Essig genommen hatte, sprach er:

Es ist vollbracht! Und er neigte das Haupt und gab seinen Geist auf. (Joh 19,30)

 

Jetzt ist es also passiert; Jesus hat die letzte Grenze überschritten, er ist gestorben,

hat seinen Geist aufgegeben. Für seine Mutter, die Jünger und die anderen,

die dabei waren, war das sicherlich ein sehr trauriger Moment.

 

Manchmal kommt es mir so vor, als würden wir uns heute dagegen wehren,

die Grenze zur Traurigkeit zu übertreten. Das passt nicht in unsere fröhliche Gesellschaft,

in die Zeit von Emojis, lustigen GIFs und Memes.

 

Vielleicht sollte ich mich aber auch manchmal trauen, der Traurigkeit Raum zu geben.

Wenn ich dabei die Zuversicht nicht verliere, kann mich das auch weiter bringen.

Vertraue ich darauf, dass Gott an meiner Seite steht, dann kann ich diese Grenze getrost überschreiten.

 

Rebecca Spira, Diözesanvorsitzende Mainz

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.