Mein Lager in Samaipata

Erschienen am 19. Juni 2017 in Abenteuer Pfadfinden

Thimo Flügge

Thimo Flügge

Thimo Flügge aus Ludwigsburg verbrachte als Freiwilliger der DPSG und Adveniat ein spannendes Jahr in Bolivien.

 

Die Scouts in Santa Cruz

Ich bin hier in Santa Cruz bei den Scouts Grupo Don Bosco. Bei den Scouts ist einiges anders, die Begrüßung vor den Gruppenstunden, der leicht militärische Stiel und was mich am Anfang etwas gewundert hat, dass die Lager nur ein Wochenende gehen. Meistens gehen wir hier zu unseren Lagern auf irgendeine Farm in der Nähe der Stadt. Aber ein Lager war ganz besonders.

Erster Tag

Freitagmorgens um 8 Uhr ging es für mich mit den Pfadfinderinnen und Pfadfindern nach Samaipata. Das ist ein wunderschönes Dorf, drei Stunden von Santa Cruz entfernt.
Dort angekommen richteten wir uns erstmal im Hostal ein, das wir für das Wochenende gemietet hatten. Danach ging es gleich weiter mit einem Stadtrundgang. Samaipata ist ein kleiner Ort, in dem es viele Touristinnen und Touristen und Hippies gibt. Nach unserem Mittagessen sind wir in einen Nationalpark gefahren, wo wir mit einem Führer eine Tour durch den Dschungel machten.

Zweiter Tag

Am nächsten Tag besuchten wir „el Fuerte“, eine Tempelruine aus der Zeit der Inka. Wir konnten wir hier viele tolle Bilder machen, weil es eine tollen Aussicht und viel Natur zu entdecken gab.
Am Abend besuchten wir noch eine kleine Farm am Rande der Stadt, in der wir eine tolle Aussicht auf Samaipata hatten und wieder sehr schöne Bilder machen konnten.
In der Nacht spielten wir auf der „La Plaza“, dem Dorfplatz und verbrachten danach einen gemütlichen Abend.

Dritter Tag

Am Sonntagmorgen haben wir unsere Sachen gepackt und sind mit dem Bus zu nahegelegenen Wasserfällen gefahren, in denen man baden konnte.
Ab Mittag sind wir dann wieder zurück nach Santa Cruz gefahren.

Seit diesem Wochenende kann ich sagen, dass Samaipata mein Lieblingsort in Bolivien ist. Es ist einfach ein wunderschönes, gemütliches Dorf, mit super netten Einwohnerinnen und Einwohnern.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.