Kandidat für das Amt des Bundesvorsitzenden – Mattias Metz

Erschienen am 4. März 2018 in Am Lagerfeuer mit...

Mattias Metz

Mattias Metz

Mattias Metz Mattias Metz kandidiert auf der 84. BV in Halle (Saale) für das Amt des Bundesvorsitzenden in der DPSG.

 

Der Wahlausschuss hat ihn für euch interviewt.
Ihr seid herzliche eingeladen, unter dem Beitrag eigene Fragen zu stellen.

1. Wer bist du und für welches Amt kandidierst du?
Mein Name ist Mattias Metz, oder auch nur „metz“. Ich lebe in Nürnberg, bin 33 Jahre alt und möchte Bundesvorsitzender werden.

2. Wie ist dein beruflicher Werdegang?
Ich habe Politikwissenschaft studiert und dann fast fünf Jahre bei der THW-Jugend Bayern gearbeitet. Dort war ich für die Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit zuständig, habe zwei große Zeltlager mitorganisiert und war Koordinator für Projekte zur interkulturellen Öffnung und rasssismuskritischen Jugendarbeit. Heute bin ich bei der „Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus“ tätig, die an den Bayerischen Jugendring angegliedert ist. Dort helfe ich Menschen, die sich gegen rechte Gruppen und Diskriminierung engagieren.

3. Was hast du in der DPSG bisher gemacht?
Ich habe als Wölfling im „Stamm Bison“ – Puchheim, DV München-Freising begonnen, war Leiter und später sechs Jahre Stammesvorsitzender. Seit 2013 bin ich Mitglied im BAK Internationale Gerechtigkeit, seit 2016 Teil der Bundesleitung und seit 2017 Bundesfachreferent.

4. Welche Erfahrung in deinen bisherigen Ämtern bzw. Aufgaben hat dich besonders auf ein mögliches Vorstandsamt vorbereitet?
Ich habe intensive Gremienarbeit kennengelernt, verschiedenste Gruppen moderiert und geleitet und mir so Handwerkszeug und ein gutes Gespür für Gruppenprozesse angeeignet. Ich bin mit den Themen der Bundesebene und den dort aktiven Personen vertraut.

5. Warum möchtest du DPSG-Bundesvorstand werden?
Ich möchte möglichst viele Menschen für die Pfadfinderei begeistern, die DPSG als modernen Jugendverband weiterentwickeln sowie die Interessen von Kindern und Jugendlichen in Politik und Gesellschaft vertreten.

6. Was sagen Menschen, die dich gut kennen, zu der Frage warum du für dieses Amt geeignet bist?
„Mattias steht jedem mit offenen Ohren und Rat zur Seite. In Situationen in denen ich pfadfinderisch in einer Sackgasse steckte und kurz vorm Aufhören stand, hat er mir vor Augen geführt, wie viel einem die Pfadfindergemeinschaft geben und im Leben weiterhelfen kann.“ Coco, StaVo Puchheim
„Ich glaube, die Erfahrung als Hauptberuflicher und Ehrenamtlicher in der Verbandsarbeit hilft Metz zu sehen worauf es ankommt und vor welchen Rollenkonflikten er sich in Acht nehmen muss. Außerdem habe ich ihn immer als besonnenen Menschen wahrgenommen, der es schafft Ruhe und Gelassenheit in Teams zu bringen.“ Eva-Maria, BAK InGe

7. Welche drei Themen muss die DPSG deiner Meinung nach unbedingt angehen?
– Wir müssen gute Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen, damit in den Stämmen die Themen des Bundesverbands besser vermittelt werden können.
– Wir müssen Aktive noch besser unterstützen und Ämter attraktiver machen, denn ohne engagierte Leiterinnen, Leiter und Vorstände – keine funktionierende, lebendige DPSG.
– Als Pfadfinderinnen und Pfadfinder müssen wir uns noch stärker für Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit einsetzen – laut nach „Außen“ und als Vorbilder nach „Innen“.

8. Was möchtest du am Ende einer Amtszeit (= 3 Jahre) konkret erreicht haben – im Großen wie im Kleinen?
Wir haben immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland die „pfadfinden“, dabei besondere Freundschaften knüpfen und sich selbst in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln können.
Außerdem haben wir auf Bundesebene gut besetzte, arbeitsfähige Arbeitskreise und ein gutes Verhältnis zu den Diözesanvorständen. Politisch haben wir uns für einen gemeinsamen Ferienkorridor für bundesweite Lager und Projekte (z.B. Jubiläumslager 2029) eingesetzt und diesen auch bekommen!
Neben meiner Arbeit am Schreibtisch und in Gremien, möchte ich auch Zeit und offene Ohren für die Anliegen an den Stammesfeuern gehabt haben.

9. Wie bist du für weitere Fragen und vertiefende Gespräche zu erreichen?
Mattias.metz@dpsg.de
https://www.facebook.com/m.m.me.tz

Und natürlich nach vorheriger Absprache auch gerne per Telefon oder Skype.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.