Alle Kinder haben Rechte! Und das sollen sie auch wissen!

Erschienen am 10. April 2018 in Allgemeines

Vera Sadowski

Vera Sadowski

Vera Sadowski ist Diözesanvorsitzende im DV Essen. Zuvor war sie hauptberufliche Referentin der Bundesleitung und Ansprechperson für die Kinderstufen sowie für die Themen Prävention und Ausbildung.

 

Teil III: Eine Gruppenstunde mit Wölflingen zum Thema Kinderrechte

In meinem letzten Blogbeitrag zum Stand der Umsetzung der Kinderrechtskonvention bin ich darauf eingegangen, dass viele Kinder ihre Rechte gar nicht kennen. Doch nur wer um die eigene Rechte weiß, kann sich auch für diese einsetzen und sich stark machen.

Wenn wir also möchten, dass unsere Wölflinge starke Kinder sind, die sich für ihre Rechte einsetzen, müssen wir ihnen zeigen, welche Rechte sie überhaupt haben. Deswegen stelle ich euch im Folgenden vor, wie ihr eine Gruppenstunde zum Thema Kinderrechte mit Wölflingen gestalten könnt.

Als erstes: hilfreiche Methoden für die Vorbereitung und Durchführung

Die UN-Kinderrechtskonvention richtet sich an diejenigen, die verantwortlich dafür sind, dass die Rechte der Kinder gewahrt werden. Das sind nicht die Kinder selbst sondern wir Erwachsene. Entsprechend ist die Kinderrechtskonvention nicht gerade kindgerecht geschrieben.

Es gibt aber mittlerweile einige Organisationen, die die Kinderrechte auch „Wölflings-geeignet“ übersetzt haben. Zwei davon möchte ich euch hier vorstellen:

  • Für Kinderrechte! Die Website „Für Kinderrechte!“ arbeitet alles rund um das Thema UN-Kinderrechtskonvention kindgerecht auf. Zielgruppe sind 7- bis 14-Jährige. Kinder finden hier die Kinderrechte von vorne bis hinten in kindgerechter Sprache, sie können sich über Neuigkeiten rund um das Thema Kinderrechte informieren und finden Ideen und Anregungen zum lesen und spielen.

Die Gruppenstunde

  1. Kinderrechte kennenlernen: zum Einstieg ein Film

Wös zu erklären, was Kinderrechte sind, wo sie herkommen und warum es sie gibt, ist ganz schön herausfordernd. Gut, dass es Organisationen gibt, die das für uns übernehmen. Möchtet ihr euch in der Gruppenstunde mit der Kinderrechtskonvention beschäftigen, kann einer der folgenden beiden Filme ein guter Einstieg ins Thema sein.

In dem kurzen Erklärfilm gibt es Antworten auf die Fragen, was Kinderrechte sind, warum sie notwendig sind und welche es zum Beispiel gibt.

Alle Kinder haben Rechte. Was für Rechte das sind, erklärt euch logo! in diesem Film.

 

  1. Mal dir deine Kinderrechte

Die Wölflinge ziehen abwechselnd aus einem Stapel Karten mit Kinderrechten. Nun stellen sie zeichnerisch die Kinderrechte vor. Die anderen Wös raten, um welches Recht es sich handelt.

  1. Ihr bereitet einen Stapel Karten vor, auf denen die Kinderrechte stehen (eine Kopiervorlage findet ihr hier; ihr könnt aber auch eine eigene, für eure Kinder passende, erstellen). Diesen legt ihr gemeinsam mit leeren Blättern und Filzstiften in die Mitte.
  2. Jedes Kind zieht der Reihe nach eine Karte aus dem Stapel und beginnt, das Kinderrecht zu malen.
  3. Die anderen Wös versuchen herauszufinden, um welches Recht es sich handelt.
  4. Am Ende jeder Raterunde solltet ihr noch einmal über das jeweilige Recht sprechen und es bei Bedarf erklären.
  5. Welche Rechte sind mir (besonders) wichtig?

Die Wölflinge schreiben auf Sonnenstrahlen die Rechte, die ihnen besonders wichtig sind. So entstehen viele kleine persönliche Sonnen.

  • Für jedes Kind bereitet ihr einen gelben Kreis aus Pappe und insgesamt acht Sonnenstrahlen vor. Jedes Kind schreibt in seinen Kreis seinen Namen.
  • Alle Wölflinge überlegen nun, welche acht Rechte besonders wichtig sind und schreiben sie auf die Sonnenstrahlen.
  • Gemeinsam mit den Wölflingen könnt ihr nun darüber sprechen und diskutieren, welche Rechte besonders vielen wichtig sind und welche nur einzelnen.
  • Die Sonnen könnt ihr am Ende der Gruppenstunde aufhängen und hängen lassen.

Hier geht es zu Teil I der Blogserie.

Hier geht zu Teil II der Blogserie.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.